In aller Freundschaft Vorschau: Dienstag – 16.02.2021

In aller Freundschaft Vorschau: Dienstag – 16.02.2021
© Foto: ARD

Michael Kramer ist von seinem Hausarzt zur Diagnostik in die Klinik überwiesen worden. Er leidet an vergrößerten Lymphknoten in der Achselhöhle. Die Ursache soll endlich gefunden werden. Sie kann sich als harmlos herausstellen, es kann aber auch ein Tumor sein. Letztlich steht sogar der Verdacht auf ein malignes Melanom, schwarzer Hautkrebs, im Raum. Michael teilt sich das Zimmer mit dem 19-jährigen Jan Winkler, der mit plötzlichen neurologischen Ausfallerscheinungen in den Beinen kämpft.

Als deren Auslöser diagnostiziert Dr. Martin Stein einen Tumor an der Wirbelsäule. Dieser Tumor ist zwar glücklicherweise gutartig, seine operative Entfernung birgt aber die Gefahr bleibender Schäden. Jan könnte schlimmstenfalls trotz erfolgreicher Entfernung des Tumors im Rollstuhl enden. Die beiden Männer bilden eine Art „Schicksalsgemeinschaft“. Und dann taucht da auch noch Taxifahrerin Nora Kramer auf. Sie glaubt seit Ewigkeiten, dass ihr Vater Michael tot ist. Kann es sein, dass alles nur eine Lüge ihrer Mutter war?

Roland Heilmanns Tochter Lisa ist aus Südafrika zurückgekehrt. Zwischen ihr und Katjas Tochter Emma herrscht weiterhin Funkstille, nachdem Emma kurz vor Lisas Abreise mit Lisas Freund Nils geschlafen hat. Roland und Katja machen sich Gedanken, wie ihr Patchwork-Familienleben aussehen soll, wenn sich ihre beiden Töchter dauerhaft aus dem Weg gehen.

©Text: ARD